+ 49 341 492603-0 (Mo-Fr 07:30 - 17:00 Uhr) | info@reflexfolie.de
Kauf auf Rechnung
Folienzuschnitt nach Maß
Versandkostenfrei ab 100 € innerhalb DE
 
A B C D E F G H I K L P R S T V W

Warntafeln für Spanien und Italien

Welche Vorschriften sind in Italien und Spanien gleich?

Nach hinten überstehende Fahrzeugladung, die über die im Fahrzeugschein eingetragene Fahrzeuggesamtlänge hinausgeht, muss mit einer reflektierenden (RA2) rot-weißen Warntafeln gekennzeichnet sein. Auch Heckträger (mit oder ohne Ladung oder in eingeklapptem Zustand) für z. B. Fahrräder sind betroffen. 

Diese Warntafeln müssen mindestens 50cm x 50cm messen und rot-weiß schraffiert sein. Sie sollen aus Metallblech sein und eine Typengenehmigung haben. Die früher zugelassenen Kunststoff-Warntafeln dürfen jedoch weiterverwendet werden, wenn sie typengenehmigt sind.

Die Warntafel ist am Ende des vorspringenden Ladungsteils so anbringen, dass sie ständig quer zur Fahrtrichtung zeigt. Nach vorne ist generell kein Überstehen gestattet. Nach bspw. dem italienischen Gesetz „müssen alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden, mit denen eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer vermieden werden kann. 

Worin unterscheiden sich die Vorschriften in Italien und Spanien?

Geregelt werden die Vorschriften in Italien im Art. 164 Codice della Strada und weiteren verkehrsrechtlichen Vorschriften und in Spanien im Art. 15, Abs. 3,6, Art.173, Anexo XI RGC. 

Die italienischen Vorschriften entsprechen nicht den spanischen, sodass Sie für Italien und Spanien je eine eigene Warntafel entsprechend den dortigen Vorschriften benötigen. Andernfalls kann es zur Verhängung eines Bußgelds in einer Höhe von bis zu 338 Euro kommen.

Der Unterschied bei den Warntafeln liegt in der jeweiligen nationalen Typengenehmigung, mit welcher die Warntafeln unbedingt gekennzeichnet sein müssen. Weiterhin unterscheiden sich die Tafeln in der Optik voneinander: die spanische Warntafel besteht aus drei weißen und drei roten Streifen, die italienische aus vier weißen und fünf roten Streifen. Zudem ist die spanische Warntafel mit einem schwarzen Rand versehen.

Die Bestimmungen zur überstehenden Fahrzeugladung unterscheiden sich u.a . folgendermaßen:

Italien

  • Ladung darf max. 30% der Fahrzeuglänge über das Fahrzeug hinausragen
  • max. Fahrzeuglänge von insgesamt 12 m (einschließlich Anhängevorrichtungen bei Fahrzeugen ohne Anhänger, gilt nicht für Sattelanhänger)
  • zwei Warntafeln nötig, jeweils am seitlichen Ende der Ladung eine, wenn die nach hinten überstehende Ladung die gesamte Fahrzeugbreite einnimmt (Anbringung so, dass die Schraffierung von der Mitte aus nach unten außen verläuft)


Spanien

  • Ladung darf bei Pkw max. 15% der Fahrzeuglänge über das Fahrzeug hinausragen (sofern unteilbar)
  • zwei Warntafeln nötig, jeweils am seitlichen Ende der Ladung eine, wenn die nach hinten überstehende Ladung die gesamte Fahrzeugbreite einnimmt (Anbringung so, dass die Schraffierung von der Mitte aus nach unten außen verläuft)

Zu diesem Zu diesem Beitrag passende Produkte

TIPP!
7001M
Italien Warntafel Aluminium 500 x 500mm

• Maße: 500 x 500mm
• Reflexklasse: RA2/C
• Normen: 164 Cod. Strad. D.L. n. 28

Grundpreis 1 Stk.
19,90 €
Nettopreis: 16,72 € Umsatzsteuer: 3,18 €
7001M_ES
Spanien Warntafel Aluminium 500 x 500mm

• Maße: 500 x 500mm
• Reflexklasse: RA2/C
• Normen: Art. 15; Abs.3,6, Art.173; Anexo XI RGC.

Grundpreis 1 Stk.
29,90 €
Nettopreis: 25,13 € Umsatzsteuer: 4,77 €