+ 49 341 492603-0 (Mo-Fr 08:00 - 16:30 Uhr)
Kauf auf Rechnung
Folienzuschnitt nach Maß
Versandkostenfrei ab 100 € innerhalb DE
 

Reflexfolien

Selbstklebende Reflexfolien markieren Hindernisse oder werden als Werbeschriftzug genutzt (mehr dazu im Text unten).

Bitte wählen Sie eine der nachfolgenden Unterkategorien aus:

Selbstklebende Reflexfolien markieren Hindernisse oder werden als Werbeschriftzug genutzt (mehr dazu im Text unten). Bitte wählen Sie eine der nachfolgenden Unterkategorien aus: mehr erfahren »
Fenster schließen
Reflexfolien

Selbstklebende Reflexfolien markieren Hindernisse oder werden als Werbeschriftzug genutzt (mehr dazu im Text unten).

Bitte wählen Sie eine der nachfolgenden Unterkategorien aus:

Wissenswertes zu Reflexfolien

Erfahren Sie nachfolgend mehr zum Thema Reflexfolien: Von ihren Eigenschaften, über ihre Einsatzmöglichkeiten im gewerblichen und privaten Bereich bis hin zur Aufbringung und Reinigung der retroreflektierenden Folien.

Was sind Reflexfolien?

Retroreflektierende Folien, oder kurz Reflexfolien/Reflektorfolien werfen eintreffendes Licht, weitgehend unabhängig vom Einfallwinkel in Richtung der zu bestrahlenden Lichtquelle zurück. Diese Eigenschaft ist die Grundlage für die Sichtbarkeit von retroreflektierenden Folien (Konturmarkierungen, KFZ-Warnmarkierungen etc.) aber auch von Verkehrszeichen und Absperrgeräten (Absperrbaken, Schranken etc.) bei Nacht. Reflexfolien finden insbesondere im Straßenverkehr Einsatz und informieren bzw. warnen Verkehrsteilnehmer auch bei Dunkelheit und schlechter Sicht vor möglichen Hindernissen oder Gefahren. 

 

Reflexfolien in verschiedenen Größen und Farben

Reflexfolien (hochwertige Fahrzeugfolien, Konturmarkierungen für Planenaufbauten)

 

Außerdem sind alle Folien selbstklebend, sehr witterungsbeständig und widerstandsfähig gegen Korrosion und Lösungsmittel. Kombinationen aus PVC, Thermoplasten, Harzbeschichtungen und Acrylatklebern bilden die Grundlagen des verarbeiteten Materials. Die Fähigkeiten dieser Stoffe erlauben feines und glattes Folienmaterial, das auch Kratzern und Schlägen widerstehen kann. Variable Größen vom 5 mm breiten Reflexband bis zur 122 cm breiten Folie komplettieren unsere Auswahl.

Eigenschaften von Reflexfolien

Die wichtigste Eigenschaft der Reflexfolien ist die Stärke der Rückstrahlung. Je höher die angegebene Klasse ist, desto größer ist auch der Rückstrahlungswert der Reflexfolien (RA1 geringere Reflexion, RA 2 mittlere Reflektion, RA3 sehr intensive Reflexion). Dieser Rückstrahlungswert (RA1, RA2 oder RA3) wird zusätzlich mit dem Materialaufbau der Folie gekennzeichnet, der genormte Mindestanforderungen erfüllen muss. Aufbau A nutzt die eingebundene Glasperlentechnik und Aufbau B steht für die eingekapselte Glasperlentechnik. Aufbau C nutzt eine mikroprismatische Ausführung. Die Bezeichnung RA1/C beschreibt demnach eine geringer reflektierende Mikroprismen-Folie. Für einige Ausführungen der Folie sind bis zu 15 verschiedene Farben von Rubinrot bis Himmelblau verfügbar. Auch die häufig verwendeten Kombinationen von rot-weißen und schwarz-gelben Bändern sind selbstverständlich vorhanden. 

Einsatz von Reflexfolien

Vorwiegende Aufgaben der Reflektorfolien sind die Markierung von Gefahrenstellen oder Hindernissen und die Herstellung von Aufmerksamkeit für Hinweise oder Werbung. Reflektierende Folie stellt eine gute Sichtbarkeit her, ohne dabei Energie zu verbrauchen. 

Als reflektierende Fahrzeugwerbung sichern großformatige Reflexfolien höchste Aufmerksamkeit von Markenbotschaften auf allen Fahrzeugen, die viel in der Dunkelheit auf der Straße unterwegs sind. Auf diese Weise können Firmenlogos und Werbebotschaften gut sichtbar in Szene gesetzt werden. Folien im A3- und A4-Format eignen sich optimal für kleine Hinweistafeln, Symbole oder Werbebotschaften und können einfach selbstklebend angebracht werden. 

Auch retroreflektierende Konturmarkierungsstreifen, und farbige oder bedruckbare Folie für Werbebeschriftungen nach UN ECE 104, nutzen diesen Effekt und können die Sichtbarkeit von langen, schweren, oft langsam fahrenden und manchmal schlecht beleuchteten Fahrzeugen (LKW, Anhänger, Busse) in der Dämmerung und bei Nacht erhöhen.

Zusätzlich angebrachte Warnmarkierungen aus Reflexfolie markieren die Ecken und Kanten des Fahrzeugs und reduzieren dadurch Kollisionen. Für die Hervorhebung von Baustellen, hervorstehenden Hindernissen und Zäunen sind sie ebenso geeignet. Durchgänge, Seitenbegrenzungen oder Absperrungen sind weitere Möglichkeiten, Reflexbänder sinnvoll einzusetzen. 

Außerdem werden Reflexfolien häufig bei Einsatzfahrzeugen von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten und Pannendiensten zur besseren Sichtbarkeit bei nächtlichen Einsatzfahrten verwendet.

Verwendung von Reflexfolien im Privaten Bereich

Aber auch im privaten Bereich finden Reflexfolien zunehmend ihren Einsatz. Jogger und Fahrradfahrer nutzen beispielsweise gerne reflektierende Klackarmbänder (Slap Wraps). Reflexarmbänder können einfach am Handgelenk oder Fuß getragen werden. Auch Eltern bekleben zur besseren Sichtbarkeit vorhandene Kinderwägen, Kinderfahrradanhänger, Laufräder oder Kinderfahrradsitze mit reflektierenden Folien. Dazu bieten wir bereits zugeschnittene Stickersets mit Streifen und Kreisen an.

Bei uns bekommen Sie außerdem selbstklebende Reflexstreifen für Fahrradfelgen in verschiedenen Größen und Farben sowie selbstklebende Reflexstreifen für Gehilfen, Dreiräder oder Kinderfahrräder. Selbstklebende Reflexpunkte für Krücken, Rollatoren, Nordic-Walking-Stöcke oder auch reflektierende Punkte für Geocaching erhalten Sie ebenfalls bei uns. 

Auch Textilien oder Taschen können mit Hilfe von Reflexfolien zur besseren Sichtbarkeit mit ausgestattet werden. Bekleidungsfolien werden einfach auf die gewünschte Form zugeschnitten, auf die Textilie aufgebracht und mit einem handelsüblichen Bügeleisen oder einer Textiltransferpresse unter Hitze und Druck auf das Kleidungsstück aufgebracht. Der hitzeaktivierte Kleber verbindet sich mit der Textilie und bleibt permanent am Kleidungsstück kleben. 

Bei uns bekommen Sie außerdem selbstklebende Reflexstreifen für Fahrradfelgen in verschiedenen Größen und Farben sowie selbstklebende Reflexstreifen für Gehilfen, Dreiräder oder Kinderfahrräder. Selbstklebende Reflexpunkte für Krücken, Rollatoren, Nordic-Walking-Stöcke oder auch reflektierende Punkte für Geocaching erhalten Sie ebenfalls bei uns. 

Auch Textilien oder Taschen können mit Hilfe von Reflexfolien zur besseren Sichtbarkeit mit ausgestattet werden. Bekleidungsfolien werden einfach auf die gewünschte Form zugeschnitten, auf die Textilie aufgebracht und mit einem handelsüblichen Bügeleisen oder einer Textiltransferpresse unter Hitze und Druck auf das Kleidungsstück aufgebracht. Der hitzeaktivierte Kleber verbindet sich mit der Textilie und bleibt permanent am Kleidungsstück kleben. 

Zuschneiden von Reflexfolien

Sie benötigen die Reflexfolie in einer ganz bestimmten Form? Schneiden Sie die Reflexfolien mit einem Schneideplotter oder mit einem geeignetem Messer oder sonstigem Schneidewerkzeug in die benötigte Form. Achten Sie darauf, ob es sich um ein einschichtiges oder mehrschichtiges Foliensystem handelt. Bei mehrschichtigen Systemen müssen die Schneidekanten versiegelt werden. Einschichtige, flexible Folien sind mit dem Zeichen ... markiert und benötigen keine Versiegelung. Gerne können wir für Sie auch individuelle Zuschnitte anfertigen. 

Aufbringen von Reflexfolien

Vor dem Aufkleben der Reflexfolien ist der Untergrund gründlich zu reinigen und von Schmutz und Fett zu befreien. So können alle Folien ihre maximale Lebensdauer und Funktion entfalten. Ziehen Sie nun das Trägerpapier ab und bringen sie die Reflexfolie mit der Klebeseite auf den zu beklebenden Untergrund auf. Um die Position der Folie verändern zu können, kann die Folie auch Nass verklebt werden. Hierzu empfiehlt sich eine Sprühflasche mit einem Mix aus 99 Teilen Wasser und 1 Teil Spülmittel zu füllen und die Folie und den Untergrund damit einzusprühen. Anschließend das sich unter der Folie befindliche Wasser mit einer Rakel von der Mitte zum Rand rausdrücken.

Reinigung

Bitte verwenden Sie zur Reinigung von Reflexfolien keine Mittel, die eine schleifende Wirkung haben. Am besten eignet sich eine Seifenlauge als Reinigungsmittel. Dazu mischen Sie einfach warmes Wasser mit einem handelsüblichen Haushaltsspülmittel. Reinigen Sie die Folie mit einem feuchten Tuch und spülen Sie sie anschließend mit Wasser klar ab.

Entfernen von Reflexfolien

Bei den Reflexfolien unterscheidet man zwischen wiederablösbaren und permanent klebenden Folien. Die wiederablösbare Reflektierende Folien sind mit Heißluft vom Untergrund entfernbar. Eventuelle Klebereste sind leicht mit Kleberesteentferner zu lösen. Die permanent klebenden Folien sind nur mit erheblichem Aufwand wieder zu entfernen.

Zuletzt angesehen