+ 49 341 492603-0 (Mo-Fr 08:00 - 16:30 Uhr)
Kauf auf Rechnung
Folienzuschnitt nach Maß
Versandkostenfrei ab 100 € innerhalb DE
 

Magnetische Kfz-Warnmarkierungen

Zur Kenntlichmachung von Fahrzeugen mit Sonderrechten nach § 35(6) StVO erhalten Sie magnetische Warnmarkierungen nach DIN 30710 (mehr dazu im Text unten).

Zur Kenntlichmachung von Fahrzeugen mit Sonderrechten nach § 35(6) StVO erhalten Sie magnetische Warnmarkierungen nach DIN 30710 (mehr dazu im Text unten). mehr erfahren »
Fenster schließen
Magnetische Kfz-Warnmarkierungen

Zur Kenntlichmachung von Fahrzeugen mit Sonderrechten nach § 35(6) StVO erhalten Sie magnetische Warnmarkierungen nach DIN 30710 (mehr dazu im Text unten).

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
03310013
3M Kfz Warnmarkierung 3410 magnetisch

• Maße: div. Ausführungen
• Reflexklasse: RA2/C
• Normen: DIN 30710

Grundpreis 1 Satz
53,90 €
Nettopreis: 45,29 €
03310016
3M Kfz Warnmarkierung 823i magnetisch

• Maße: div. Ausführungen
• Reflexklasse: RA2/C
• Normen: DIN 30710

Grundpreis 1 Satz
ab 17,90 €
Nettopreis: 50,34 €
01310023
Orafol ORALITE Kfz Warnmarkierung magnetisch

• Maße: div. Ausführungen
• Reflexklasse: RA2/C
• Normen: DIN 30710

Grundpreis 1 Satz
ab 17,90 €
Nettopreis: 50,34 €
R72323
Orafol ORALITE Kfz Warnmarkierung magnetisch...

• Maße: 141 x 564mm
• Reflexklasse: RA2/C
• Normen: DIN 30710

Grundpreis 1 Stk.
19,90 €
Nettopreis: 16,72 €
R72322
Orafol ORALITE Kfz Warnmarkierung magnetisch...

• Maße: 141 x 564mm
• Reflexklasse: RA2/C
• Normen: DIN 30710

Grundpreis 1 Stk.
19,90 €
Nettopreis: 16,72 €

Wissenswertes zu magnetischen Kfz-Warnmarkierungen

Erfahren Sie im weiteren Text, welche Vorteile magnetische Warnmarkierungen für Kraftfahrzeuge haben und wie Sie diese normgerecht auf das Fahrzeug aufbringen.

Warnmarkierungen für Kraftfahrzeuge

magnetische Kfz_Warnmarkierung in Rot-WeßNach §35(6) StVO müssen Fahrzeuge mit Sonderrechten, darunter aus den Bereichen der Abfallwirtschaft, Straßenreinigung- und kontrollen sowie Baustellen, mit Kfz-Warnmarkierungen gekennzeichnet werden, um sie im Straßenverkehr sichtbarer zu machen. Je nach Dauer und Art des Einsatzes kann zwischen selbsthaftenden, selbstklebenden oder magnetischen Warnmarkierungen gewählt werden.

Magnetische Warnmarkierungsstreifen sind mit einer Sonderbeschichtung versehen, die ein längeres Tragen am Fahrzeug ermöglicht ohne den Lack zu beschädigen. Dank ihrer magnetischen Rückseite lässt sie sich problemlos auf ebenen und lackierten Oberflächen anbringen und wieder abnehmen. Daher ist die Warnmarkierung mehrfach verwendbar und ideal für den kurzzeitigen Einsatz. Die Magnetfolie ist TÜV-zertifiziert und als Fahrzeugfolie ausgewiesen. Außerdem haftet die Warnmarkierung bis zu einer Fahrzeuggeschwindigkeit von 200 km/h und reflektiert selbst bei Nässe. Die mittelstark bis stark retroreflektierende Folie ist einschichtig und benötigt daher keine Kantenversiegelung.

magnetische Kfz-Warnmarkierung von OrafolBei uns im Shop erhalten sie die magnetischen Kfz-Warnmarkierungen in verschiedenen Größen als einzelne Streifen oder als Anwendungsset, welches aus linksweisenden und rechtsweisenden Steifen (jeweils 1 oder 2 Stück) besteht. Natürlich haben wir auch Kfz-Warnmarkierungen in Sonderformaten, wie die ORALITE 5821 Warnmarkierung von Orafol. Diese wurde speziell für Begleitfahrzeuge von Schwertransporten (BF3 und BF4) produziert und weist eine größere Streifenbreite als herkömmliche Kfz-Warnmarkierungen auf.

Kfz-Warnmarkierungen korrekt nach DIN 30710 anbringen

Im Allgemeinen werden Warnmarkierungen immer an den äußeren Fahrzeugbegrenzungen, in Höhe der Scheinwerfer bzw. der Schlussleuchten, symmetrisch angebracht. Die Warnmarkierung darf nicht durch Anhänger oder Anbaugeräte verdeckt werden.

Größe der Normflächen der Kfz-WarnmarkierungEin Fahrzeug muss je nach Größe mindestens mit 2 bzw. 8 Normflächen gekennzeichnet werden. Bitte beachten Sie, dass immer mindestens 2 Normflächen zusammenhängend angebracht werden. Eine Normfläche entspricht einem Quadrat der Größe 141 mm x 141 mm. Fahrzeuge, die quer zur Fahrtrichtung abgestellt werden, müssen zudem auch seitlich markiert werden. Die Warnmarkierung sollte nach DIN 30710 immer richtungsweisend auf das Fahrzeug angebracht werden. Aufgrund dessen ist es wichtig zwischen links- und rechtsweisend zu unterscheiden. Weiterhin sollten die Streifen immer nach außen und unten verlaufen.

Reinigungshinweise

Reinigen Sie die Folie von Zeit zu Zeit mit einem Mix aus Wasser und herkömmlichen Spülmittel. Tragen Sie diese Mixtur mit einer weichen Bürste oder einem Schwamm auf und spülen Sie die Warnmarkierung anschließend mit Wasser klar.

Achtung: Entfernen Sie die magnetische Warnmarkierung bevor Sie in die Waschanlage fahren. Außerdem ist von einer Reinigung mit einem Hochdruckreiniger eher abzuraten. Verwenden Sie keine Reiniger mit einer schleifenden Wirkung und keine Farbverdünner.

Zuletzt angesehen