+ 49 341 492603-0 (Mo-Fr 08:00 - 16:30 Uhr)
Kauf auf Rechnung
Folienzuschnitt nach Maß
Versandkostenfrei ab 100 € innerhalb DE
 

Markierung von überbreiten Fahrzeugen der Land- und Forstwirtschaft

Wie werden Mähdrescher und Erntemaschinen (Fahrzeugbreiten 3,31 m – 3,50 m) nach § 29 Abs. 3 StVO richtig gekennzeichnet?

Für Überbreite Fahrzeuge der Land- und Forstwirtschaft, wie z.B. Mähdrescher und Erntemaschinen, ist eine besondere Absicherung erforderlich:

Entweder: Das Überbreite Fahrzeug wird durch ein vorausfahrendes Begleitfahrzeug gesichert, welches wiederum mit Kennleuchten, Rundumleuchten, rot-weißer Reflexfolie (BF3-Warnmarkierung hier erhältlich) ausgestattet ist.

Oder: Die Absicherung mittels Begleitfahrzeug entfällt, wenn das Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr mit den folgenden Einrichtungen vollständig und nach geltender Anbauanleitung ausgestattet ist.

1. Mindestens drei gelbe elektronische Rundumleuchten.

2. Scheinwerfer auf dem Fahrzeug, der das vordere linke Rad ausleuchtet.

3. im Frontbereich muss das gesamte Fahrzeug, also inkl. Räder oder überstehender Teile, mit einem abnehmbaren Schild ausgerüstet sein, dessen Höhe mind. 580 mm beträgt. Auf dieses ist ohne Unterbrechung eine rot-weiß-schraffierte Warnmarkierung vom Typ2 (RA2) nach DIN 30710 zu kleben (Höhe 560 mm – also 2 x 28 cm breite Warnmarkierungen übereinander angebracht - hier erhältlich). Zudem dedarf es noch Begrenzungsleuchten sowie einem weißen Reflektorband (hier erhältlich) an der Oberkante des Schildes. Wir fertigen Ihnen diese Frontschilder auch komplett (ohne Beleuchtung aber mit Aussparungen) für Ihr Fahrzeug an.

​4. Hinten am Fahrzeug und am angehängten Mähwerk müssen links und rechts Warntafeln angebracht werden, die mit dem Umriss des Fahrzeugs abschließen.

5. Zur Verdeutlichung des Umrisses des Mähdreschers oder sonstigem Land- und Fortwirtschaftlichen Fahrzeugs sind gelbe Konturmarkierungen (Leuchstreifen) an den Seitenflächen des Fahrzeugs bzw. am Schneidewerk oder sonstigen Anbauteilen anzubringen. Zudem ist das Fahrzeugheck am oberen Abschluss mit roter Konturmarkierung zu versehen sowie weiße Konturmarkierung an der Oberkante des Frontschildes.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.