Selbsthaftend

Produktbild

Selbsthaftende Orafol ORALITE Kfz-Warnmarkierung DIN30710 4x 141x564mm

4 von 5 Sternen (37 Käufer)

Orafol ORALITE 5921M Selbsthaftende, mehrfach wiederverwendbare Orafol ORALITE Kfz-Warnmarkierung im Anwendungspaket zur Kenntlichmachung von Fahrzeugen mit Sonderrechten nach § 35(6) StVO - DIN 30710

Warnmarkierungsstreifen haften durch leichthaftendes Silikon am gereinigten, ebenen, lackierten Untergrund bzw. glatten Oberflächen

Anwendungspaket bestehend aus 2 Zuschnitten linksweisender Kfz-Magnetfolie sowie 2 rechtsweisender Zuschnitte.

Maße: 141x564 mm (oder 282x282mm)
Inhalt: 2x linksweisend, 2x rechtsweisend
Farben: weiß/rot

Wünschen Sie die Zuschnitte im Maß 282x282 mm oder gemixt (2x 141x564 mm und 2x 282x282 mm), so schreiben Sie dies bitte in das Bemerkungsfeld am Ende des Bestellvorgangs.

Artikelnummer: R72421

  • 59,90 EUR Netto: 50,34 EUR
  • inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Produktbild
Kleber: Wiederablösbar Reflexklasse: RA2C Material: Flexibel

Orafol ORALITE VC612 Flexibright Fleet Marking Grade Anwendungspaket - 2x 9m x 141/282mm

4 von 5 Sternen (37 Käufer)

Orafol ORALITE VC612 Flexibright Fleet Marking Grade flexible, prismatisch-reflektierende Chevron-Kennzeichnungsfolie. Fluoreszierend und reflektierend. Zulassung für französische Feuerwehrfahrzeuge/Klasse B.

Breite: 141mm oder 282mm
Rollenlänge: 2x 9m
Richtung: links- und rechtsweisend
Farben: fluoreszierend gelb-grün + reflektierend rot

Artikelnummer: 9622

  • ab 269,90 EUR Netto: ab 226,81 EUR
  • inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Selbsthaftende Sicherheitskennzeichnung nach DIN 30710, im Sinne des § 35 Abs. 6 StVO

Fahrzeuge mit Sonderrechten im Sinne des § 35(6) der StVO, also Fahrzeuge die beim Bau, bzw. der Unterhaltung oder Reinigung von Straßen und Anlagen im Straßenverkehr eingesetzt werden oder auch Fahrzeuge des Winterdienstes müssen nach DIN 30710 mit Sicherheitskennzeichnungen (retroreflektierenden Kfz-Warnmarkierungen) ausgerüstet sein (§ 52 StVZO, §49a (1) StVZO). Selbsthaftende Warnmarkierungen sind mehrfach verwendbar und können dank ihrer selbsthaftenden Rückseite sehr leicht angebracht werden. Dabei müssen die weißen und roten Flächen der Warnmarkierung voll retroreflektierend sein Reflexionsklasse RA2, ehemals Typ2). Die Rückstrahlwerte müssen die DIN 67520, Teil 2 und die Aufsichtsfarben die DIN 6171, Teil 1 erfüllen. Weiterhin muss die retroreflektierenden Warnmarkierung mit dem Aufdruck DIN 30710 und dem Herstellerzeichen versehen sein.

Anbringungshinweise

Je Fahrzeugseite sind mindestens 8 Normflächen symmetrisch anzubringen, wobei mindestens 2 Normflächen zusammenhängend sein müssen. Eine Normfläche ist ein rot-weißes Quadrat mit einer Seitenlänge von 141 mm. Die DIN Warnmarkierung kann horizontal, vertikal oder aber auch als Kombination aus horizontal und vertikal angebracht werden.

MQ: lg MQ: md MQ: sm MQ: xs MQ: custom640 MQ: custom420