Warnmarkierung Begleitfahrzeuge: Sicherheitskennzeichnung von BF3-Fahrzeugen mit Reflexfolien

Produktbild
Reflexklasse: RA1B Reflexklasse: RA2C

Schwertransport-Schild für Begleitfahrzeuge

4 von 5 Sternen (37 Käufer)

Hinweisschild "Schwertransport" für Begleitfahrzeuge

Ausführung: 3mm Aluminiumplatte oder Magnetfolie mit reflektierendem Hintergrund und schwarzem Schriftzug "Schwertransport".
Größe: 890 x 500mm

Artikelnummer: 7339

  • ab 54,90 EUR Netto: ab 46,13 EUR
  • inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Produktbild
Kleber: Permanent Reflexklasse: RA2B Material: Starr

Orafol ORALITE 5810 Warnmarkierung BF3 und BF4 Anwendungspaket - 2x 1m x 560mm

4 von 5 Sternen (37 Käufer)

Orafol ORALITE 5810 RA2/B Reflexfolie mit rot transparenten Streifen kaschiert als Warnmarkierung für BF3- und BF4-Fahrzeuge und Schwertransport-Begleitfahrzeuge. Mit BASt-Zulassung. Warnmarkierung nach DIN 67520 und DIN 6171.

Inhalt: 2x 1m x 560mm Folie
Streifenbreite: 180mm
Farbe: rot/weiß
Breite: 560mm

Artikelnummer: R58261

  • 99,90 EUR Netto: 83,95 EUR
  • inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Produktbild
Kleber: Permanent Reflexklasse: RA2B Material: Starr

Orafol ORALITE 5821 Warnmarkierung BF3 und BF4 Anwendungspaket magnetisch - 2x 1m x 380mm

4 von 5 Sternen (37 Käufer)

Orafol ORALITE 5821 RA2/B Reflexfolie magnetisch Abnehmbare Warnmarkierung für BF3- und BF4-Fahrzeuge und Schwertransport-Begleitfahrzeuge, aufgebracht auf eine Magnetfolie. Mit BASt-Zulassung. Warnmarkierung nach DIN 67520 und DIN 6171.

Inhalt: 2x 1m x 380mm Folie (1m links-, 1m rechtsweisend)
Streifenbreite: 180mm
Farbe: rot/weiß
Breite: 380mm

Artikelnummer: R58255

  • 94,90 EUR Netto: 79,75 EUR
  • inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Produktbild

Orafol ORALITE 5821 RA2/B Warnmarkierung BF3 und BF4 Anwendungspaket - 2x 1m x 140mm

4 von 5 Sternen (37 Käufer)

Orafol ORALITE 5821 RA2/B Reflexfolie Warnmarkierung für BF3- und BF4-Fahrzeuge und Schwertransport-Begleitfahrzeuge. Mit BASt-Zulassung. Warnmarkierung nach DIN 67520 und DIN 6171.

Inhalt: 2x 1m x 140mm Folie (1m links-, 1m rechtsweisend)
Streifenbreite: 180mm
Farbe: rot/weiß
Breite: 140mm

Artikelnummer: R58235

  • 27,90 EUR Netto: 23,45 EUR
  • inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Produktbild

Orafol ORALITE 5821 RA2/B Warnmarkierung BF3 und BF4 Anwendungspaket - 2x 1m x 175mm

4 von 5 Sternen (37 Käufer)

Orafol ORALITE 5821 RA2/B Reflexfolie Warnmarkierung für BF3- und BF4-Fahrzeuge und Schwertransport-Begleitfahrzeuge. Mit BASt-Zulassung. Warnmarkierung nach DIN 67520 und DIN 6171.

Inhalt: 2x 1m x 175mm Folie (1m links-, 1m rechtsweisend)
Streifenbreite: 180mm
Farbe: rot/weiß
Breite: 175mm

Artikelnummer: R58238

  • 37,90 EUR Netto: 31,85 EUR
  • inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Produktbild

Orafol ORALITE 5821 Warnmarkierung BF3 und BF4 Anwendungspaket - 2x 1m x 380mm

4 von 5 Sternen (37 Käufer)

Orafol ORALITE 5821 RA2/B Reflexfolie Warnmarkierung für BF3- und BF4-Fahrzeuge und Schwertransport-Begleitfahrzeuge. Mit BASt-Zulassung. Warnmarkierung nach DIN 67520 und DIN 6171.

Inhalt: 2x 1m x 380mm Folie (1m links-, 1m rechtsweisend)
Streifenbreite: 180mm
Farbe: rot/weiß
Breite: 380mm

Artikelnummer: R58251

  • 59,90 EUR Netto: 50,34 EUR
  • inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Begleitfahrzeuge in Deutschland

Vorbei sind in Deutschland die Zeiten, in denen es ausreichte, weiß-rote Flatterbänder zur BF3 Warnmarkierung einzusetzen, um die Nähe der mobilen Gefahrenquelle zu signalisieren. Diese Art der Absicherung von privaten Schwertransport-Begleitfahrzeugen mit Wechselverkehrszeichenanlage (WVZ-Anlage) ist unzureichend und inzwischen verboten. Heute per Gesetz verpflichtend ist das Anbringen von Reflexfolien, die der RA2/Aufbau B-Reflexklasse entsprechen.

Warnmarkierung Begleitfahrzeuge: Nach dem Merkblatt zur Ausrüstung von Begleitfahrzeugen ist ausschließlich eine Reflexfolie vom Typ RA2/B zugelassen. Diese witterungsbeständige Reflexfolie hat eine intensive Rückstrahlkraft (RA). Der Folienaufbau basiert auf in das lichtdurchlässige Kunststoff-Trägermaterial eingekapselte Mikroglasperlen.

Schwertransport
BF3-Fahrzeug mit Warnmarkierung

Mit weiß-roter, retroreflektierender Folie ausgestattet werden müssen die WVZ-Anlage sowie die Fahrzeugrückfront. Vorgeschrieben für die Markierung der WVZ-Anlage ist der Abstand zwischen den weißen und den roten Streifen: Er muss 180 mm betragen. Ebenfalls vorgeschrieben ist die Breite des Reflexionsrahmens mit 175 mm. Für die Breite der Warnmarkierung an der Fahrzeugrückfront bestehen bisher keine gesetzlichen Vorgaben. Für die praktische Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben sind selbstklebende Reflexfolien in verschiedenen Ausführungen in unserem Shop verfügbar: Unterschiedliche Breiten und Längen des Signal-Materials mit links oder rechts schraffierter Richtung - praktisch "von der Rolle" (1 m, 5 m, 10 m, 20 m oder 50 m) - ermöglichen eine bedarfsgerechte, unkomplizierte Anwendung für die BF3 Warnmarkierung. Gesehen werden nützt - Gesehen werden schützt: Das Anbringen von Reflexfolien dient nicht nur der formalen Erfüllung von gesetzlichen Vorgaben, sondern hat sich in der Praxis im Bereich Warnmarkierung Begleitfahrzeuge als präventive Maßnahme zur Reduzierung von (Auffahr-)unfällen bewährt.

Gesehen werden nützt - Gesehen werden schützt: Das Anbringen von Reflexfolien dient nicht nur der formalen Erfüllung von gesetzlichen Vorgaben, sondern hat sich in der Praxis im Bereich Warnmarkierung Begleitfahrzeuge als präventive Maßnahme zur Reduzierung von (Auffahr)unfällen bewährt.

Ausstattung von BF3- und BF4-Fahrzeugen

Begleitfahrzeuge sind Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtmasse von maximal 3,5 t mit aufgestzter Wechselverkehrszeichen-Anlage (WVZ-Anlage), die speziell für die Absicherung von Großraum- und Schwertransporten gebaut wurde. Diese Fahrzeuge sind besonders zu kennzeichnen. Die Begleitfahrzeug-Warnmarkierung unterscheidet sich von der DIN30710 Kfz-Warnmarkierung im Abstand der weißen und roten Streifen zueinander. Der Abstand zwischen den Streifen und die Höhe der einzelnen Streifen muss 180mm betragen. Die WVZ-Anlage ist mit einem Reflexfolienrahmen in 175mm Breite zu versehen.

Reflexfolien-Markierung nach BF3/BF3 plus

Die WVZ-Anlage sowie die Fahrzeugrückfront müssen mit einer rot-weiß-schraffierten, retroreflektierenden Folie vom Typ RA2/Aufbau B gekennzeichnet sein, wobei die Grundfläche zwischen den schaffierten Bereichen weiß sein muss. Zusätzlich Bearf es einem abnehmbaren Schild "Schwertransport", welches auf der Rückfront in der unteren Hälfte der Grundfläche platziert sein muss. Dieses Schild sollte wie die Warnmarkierung in Typ RA2/B reflektierend sein.

Reflexfolien-Markierung nach BF4

Das Begleitfahrzeug in einheitlicher Farbgestaltung „gelb“ (RAL 1016, Schwefelgelb) ist mit seitlichen Konturmarkierungen „weiß“ gemäß § 53 Absatz 10 StVZO (ECE 104) auszustatten.
Front: rot-weiß-schraffierte retroreflektierende, die WVZ-Anlage einschließende Fahrzeugfront in Folie Typ RA2/Aufbau B, wobei die Grundfläche zwischen den schraffierten Bereichen weiß sein muss. Zusätzlich ein reflektierendes, abnehmbares Schild "Schwertransport" auf der Motorhaube.
Seite: rot-weiß-retroreflektierende Folie Typ RA2/B um die WVZ-Anlage und auf der Fahrzeugseite in der Breite der WVZ, wobei die Fläche zwischen den schraffierten Bereichen weiß sein muss. Die rot-weiße Folie muss abnehmbar (z.B. magnetisch) sein. Zusätzlich ein reflektierendes, abnehmbares Schild "Schwertransport" auf beiden Fahrzeugseiten.
Heck: Kennzeichnung der Rückfront wie bei BF3/BF3 plus.

Download:

Direktlinks zu den Produkten:

BF3/BF4-Warnmarkierung 380mm Folienbreite - hier
BF4-Warnmarkierung 380mm Folienbreite magnetisch - hier
BF3/BF4-Warnmarkierung 175mm Folienbreite - hier
BF4-Konturmarkierung weiß - hier
"Schwertransport"-Schild - hier

MQ: lg MQ: md MQ: sm MQ: xs MQ: custom640 MQ: custom420